Keramikfliesen

Aus ecoNavi Wiki

Keramische Platten werden aus einem Gemisch aus Quarz, Kaolin, Feldspat und Ton oder anderen tonigen Bestandteilen hergestellt. Die Grundstoffe werden im nassen Zustand durchgesiebt und durchgerieben, zu flachen Platten gepresst und gebrannt. Je länger die Brennzeit und je höher die Brenntemperatur, umso fester und härter wird das Plattenmaterial. Die Glasurhärte und –dichte bestimmt den Anwendungsbereich für die Fliese. Es gibt die Härtegrade bzw. die Abriebfestigkeit von 1 bis 5, wobei 5 für höchste Beanspruchung steht. Hochglänzende Glasuren sind kratzempfindlich und daher nur für wenig beanspruchte Räume wie das Bad geeignet. Kleinformatige Fliesen sind rutschhemmend durch den hohen Fugenanteil. Für Verwendung für Terrassen und Balkone muss frostsicheres Material gewählt werden, das entsprechend gekennzeichnet ist.

Quelle: Verbraucherzentrale

Meine Werkzeuge